Unser Imker-Verein in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf


Unser Imkerverein in Berlin mit Sitz in Charlottenburg-Wilmersdorf versammelt etwa 110 Imker und Imkerinnen aus Charlottenburg-Wilmersdorf und einigen anderen Berliner Bezirken, die ihre Bienen nicht nur in der Stadt Berlin, sondern teilweise auch in Brandenburg halten.

In unseren Versammlungen, die eigentlich für jeden 2. Mittwoch des Monats angesetzt sind, wegen Corona derzeit jedoch in unregelmäßigen Abständen und manchmal auch digital stattfinden, besprechen wir Imker Vor- und Nachteile der verschiedenen Betriebsweisen und Beutensysteme, jeweils aktuelle Themen wie Honigernte, unterschiedliche Methoden der Varroa-Bekämpfung, Fütterungsansätze, Honigvermarktung und vieles andere mehr. Überdies bringen uns in den Versammlungen oft Fachleute ihre Themen näher – diese reichen von Wildbienen über Bienenweiden bis hin zu Steuern und der aktuellen Verpackungsordnung für Imker.

Der Verein unterhält einen Vereinsbienengarten am Spandauer Damm 166, Weg „Kolonie am Wasserturm“, Parzelle 15 (mit der großen Kiefer) mit eigenem Bienenstand. Bei schönem Wetter finden dort die Vereinsversammlungen sowie an jedem 1. Samstag im Monat unser Imkercafé statt, vor allem aber können wir dort auch unsere Neuimkerschulungen anbieten.

Der Imkerverein Charlottenburg-Wilmersdorf ist Mitglied im Imkerverband Berlin. Unsere Satzung können Sie hier herunterladen (bitte anklicken).

In der Zeitschrift -„Die Honigbiene“, Mitteilungen der Vereine für Bienenzucht in der Mark Brandenburg – wurde der Spezial-Verein Charlottenburg im Jahre 1863 erstmals erwähnt. Die erste Mitgliederliste der „Zweigstelle Charlottenburg des Märkischen- Central-Vereins“ existiert aus dem Jahr 1877. Der Verein hatte damals 13 Mitglieder, darunter einen Hofapotheker, einen Kunstgärtner, zwei Lehrer, einen Kaufmann, einen Bäckermeister und einen königlichen Förster.

Auf Befehl der Alliierten erfolgte im Juli/August 1947 die Neugründung als Imkerverein Charlottenburg. Die Mitgliederzahl schnellte in der Nachkriegszeit auf über 130 Mitglieder hoch und hat sich jetzt bei etwa 110 Mitgliedern eingependelt, die ca. … Bienenvölker in Berlin und Brandenburg betreuen.

1984 erhielt unser Mitglied Imkermeister Kurt Schmidt als erster Berliner Imker die Bundesverdienstmedaille für besondere Verdienste in der Bienen- und Königinnen-Zucht.

2004 entschloss sich unser Verein, sich entsprechend der politischen Zusammenlegung der Berliner Bezirke Charlottenburg und Wilmersdorf in Imkerverein Charlottenburg-Wilmersdorf umzubenennen.

Vorsitzende des Vereins waren unter anderem die Herren Gärtner, Sattler, Timm und Plath. Unser Mitglied Hans-Jürgen Klotz war über 23 Jahre 1. Vorsitzender und wurde im Jahre 2008 zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Von 2009 an wurde der Verein von Erika Mayr geleitet, die nach elf Jahren enger Verbundenheit 2020 den Vorsitz an Clemens Ehm und Jörg Tannen übergeben hat. Seit 2022 liegt die alleinige Leitung bei Jörg Tannen.

2017 haben wir unserem Vereinsleben mit einer Satzung ein festes und verbindliches Fundament gegeben, uns im Vereinsregister eintragen lassen und sind seitdem ein e. V.!

Bienen Lindenallee Berlin

Charlottenburg-Wilmersdorf, ein Bienen-Paradies. Hier die von Linden gesäumte Knesebeckstraße.

Imkerversammlung Berlin

Vereinsversammlung im Förderverein UCW e.V. / Unternehmerinnen-Centrum West in Wilmersdorf. Gäste sind immer herzlich willkommen!

imkerverein-berlin.de

Imkerverein Charlottenburg-Wilmersdorf e. V. – Berlin